Wie wirkt Lärm sich auf die Gesundheit aus?

In unserer Gesellschaft - insbesondere in Ballungszentren, und Industriebetrieben - ist Lärm zu einen täglichen Begleiter geworden. Ergebnisse der Lärmforschung ergeben, dass man zwischen den auralen (direkt auf das Gehör wirkenden Geräuschbelastung) und den extraauralen (indirekt) Wirkungen unterscheiden muss. Unterschwellige Lärmemisionen, wie Strassengeräusche, Saugen des Nachbarn u.s.w. sind nicht unmittelbar als "schädlich" bestimmbar, da diese immer an der subjektiven Wahrnehmung der Person hängt.

Lärmschwerhörigkeit

Lärmschwerhörigkeit ist die einzige spezifische nachgewiesene Lärmkrankheit. Sie tritt auf, wenn das Gehör insbesondere die Sinneshärchen (Zilien) durch einen akustischen Unfall(sehr lauter Knall) oder über einen langen Zeitraum ständigen Belastungen über 85 dB(A) ausgesetzt ist. Die Hörsinneszellen können sich nicht mehr erholen und werden irreparabel geschädigt. Als letzten Ausweg gibt es dann nur noch die Hörhilfe.

Wirkung auf den Organismus

Im Alltag und im Betrieb können allgegenwärtige Geräuschquellen zu einer Gesundheitsgefahr werden. Lärm ruft Stressreaktionen hervor. Stresshormone wie Cortisol, Noradrenalin oder Adrenalin werden vermehrt im Körper gebildet. Dies führt zu einer Erhöhung der Herzfrequenz und des Blutdruckes. Des weitern werden der Blutzuckerspiegel und die Fließgeschwindigkeit des Blutes beeinflusst. Um diese körperlichen Reaktionen hervorzurufen reichen 65 bis 75 dB(A).

Ergebnis der Lärmstudie der Berliner Charité aus den Jahren 1998- 2001:

Straßen- und Schienenlärm:
Herzinfarktrisiko bei Männern bei 50% und bei Frauen um 200%.

Psychologische Folgen

Lassen sich als störend empfunden Geräusche nicht abstellen(Strassenlärm, Nachbar, etc.) können mit der Zeit psychosomatische Symptome auftreten. In diesen Fällen wird meist über Mattigkeit, Kopfschmerzen bis zu Depressionen geklagt.

Auswirkung auf die Arbeitsleistung

Bekanntlich wirkt Lärm auf die Konzentration. Unkonzentrietheit beeinflusst die Leistungsfähigkeit. Arbeiten werden mit weniger Sorgfalt erledigt und Fehler schleichen sich ein.

»Logo pdf Lärm am Arbeitsplatz